Der 3D Hype – erreicht er jetzt sogar die Welt der Kontaklinsen?

Seit einigen Monaten hat der Ansturm auf 3D begonnen. Filme wie "Saw", "Jackass", "Fluch der Karbik" und natürlich "Avatar" faszinieren tausende von Zuschauern. Doch warum eigentlich diese Begeisterung für 3D? Nun ja, man fühlt sich eben mitten drin. Völlig neue Impressionen entstehen, andere Dimensionen. Das dreidimensionale Fernsehen wird als ganz großes Thema der Zukunft angesehen.

Seit dem Erscheinen von 3D Filmen sind Hersteller wie Sony, LG und Co. natürlich drauf und dran das dreidimensionale Fernsehen auch in den eigenen 4 Wänden zu ermöglichen, was sich auch sehr schnell auf dem Deutschen Markt gezeigt hat. Allein wer auf der ANGA Cable, der Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit war, konnte sich ein Bild machen, wie viele 3D Fernseher bereits entwickelt wurden.

Was zum 3D Fernsehen hinzugehört ist natürlich die berühmt berüchtigte 3D Brille. Früher war sie noch ein Kultobjekt, mit einem roten und einem blauen Glas, heute erscheint sie in ganz anderem Stil: verdunkelte Gläser mit tausenden verschiedenen Gestellen. Doch ist es nicht lästig wenn nach langwierigen Filmen, wie dem neuen Harry Potter, die unbequeme 3D Brille auf der Nase herumrutscht?

Das dachten sich auch die Entwickler die Entwickler von den "3D-Sonnebrillen" RealD, die eine Vorreiterrolle auf diesem Markt darstellen. Nach der Entwicklung der Sonnenbrille, die gleichzeitig auch als 3D Brille fungieren soll, wollen sie die 3D Kontaklinse auf den Markt bringen.

Sicher ist, dass es sich dabei um besondere Kontaktlinsen handeln wird, die nur besondere 3D Effekte unterstützen, nämlich den der zirkularen Polarisation. Die zirkzulare Polarisation ist relevant, weil für zirkulare Polfilter die Position im Auge beliebig ist. Die Linsen müssen also beliebig drehbar sein. Bisher sind noch in vielen Kinos horizontale Filter oder vertikale Filter vorhanden, was die Verwendung eines zirkularen Polfilters wie er in der 3D Kontaktlinse zum Einsatz kommen würde, vereiteln würde. Diese 3D Kontaktlinsen sind bisher und in naher Zukunft nicht für den Heimgebrauch geeignet, da die 3D Fernseher Entwicklung bisher auf anderer Technik basiert und basieren wird, jedoch ist es durchaus denkbar, dass Kinos schon bald umrüsten werden.

Die Technik ist im Wandel und somit auch die 3D Technik. Möglicherweise werden wir eines Tages morgens unsere Kontaktlinsen ins Auge tun können, somit unsere Sehfähigkeit verbessern und ganz nebensächlich 3D-Effekte wahrnehmen können während wir durch die Stadt schlendern. Doch bis dahin wird es noch ein Weilchen dauernd und solange können wir uns noch genüsslich mit der altbewährten 3D Brille vergnügen.