EDV-Verkabelung als Betriebsoptimierung in Unternehmen

Wenn Sie in heutiger Zeit die EDV-Verkabelung in Unternehmen unter die Lupe nehmen, so finden Sie selten die optimale Lösung vor. Vielerorts wird sich über die Vernetzung der zahlreichen, vorhandenen Geräte keine Gedanken gemacht und Schwachstellen werden erst im Ernstfall sichtbar. In den letzten 20 Jahren entwickelte sich die Netzwerktechnik stets weiter und es ist keine Seltenheit, dass sich Unternehmen seitdem nicht mehr um dieses Thema gekümmert haben. Wo noch vor 15 Jahren Fast-Ethernet mit CAT5 Kabeln für eine 100MBit Verkabelung ausgereicht haben, so kann dies heutzutage schon zu großen Problemen führen. Da jeder neue Computer mit einer Gigabit Netzwerkkarte ausgeliefert wird, sind die Geräte in der Lage, viel mehr als die vorhandene 100MBit Leitung zu nutzen und zu leisten. Im Gegenzug kann es sogar vorkommen, dass die schnelle Netzwerkkarte mit einem langsamen oder fehlerhaften Netzwerk gar nicht erst funktioniert.

Mit der korrekten Verkabelung und dem passenden Switch kann leicht auf ein 1GBit Netzwerk erweitert werden. Aufgrund der Tatsache, dass sich in den letzten Jahren nicht nur die Verkabelung, sondern auch die Software und Datenbanken, die in Netzwerken aktiv sind, verändert haben, kann durch Optimierung der vorhandenen Verkabelung unter Beachtung der genannten Aspekte ein erheblicher Leistungsgewinn erzielt werden. Je schneller der Arbeitsplatzcomputer mit dem Datenbankserver kommunizieren kann, um so schneller kann auch der Anwender mit der Datenbank arbeiten.

Ob Sie nun an eine Steuerkanzlei, einen Industriebetrieb, die Arztpraxis von nebenan oder weitere Unternehmensbereiche denken: Überall dort finden Sie eine Netzwerkverkabelung in Form von meist acht kleinen Kupferadern vor, die täglich dafür sorgt, dass alle Geräte ihre Daten untereinander austauschen können. Arbeitet diese Verkabelung nicht korrekt, so ist dies eine große Schwachstelle, die das ganze Unternehmen beeinträchtigen kann. Zusammenfassend kann man sagen, dass oft, nach einer schon kleinen Analyse der bestehenden Netzwerkverkabelung, Optimierungsmöglichkeiten sichtbar werden und durch eine zeitgemäße Verkabelung viel Zeit und Ärger gespart werden kann.