Soundbar kontra Lautsprecher – Wo der bessere Ton rauskommt

Der passende Klang zum neuen Fernseher, das ist was sich viele Besitzer wünschen. Doch einfache Lautsprecher genügen oft den Anforderungen nicht mehr.

Wenn der Lautsprecher nicht mehr reicht

LCD und Plasmafernseher werden immer flacher und immer größer. Was sich auf die Optik und die Darstellung positiv auswirkt, ist ein Albtraum für den Ton. Die immer flacher werdenden Fernseher bieten schlicht kaum noch Platz für hochwertige Lautsprecher. Vor allem, da immer mehr von ihnen an die Wand montiert werden. Es kommt daher immer häufiger vor, dass Stimmen dumpf klingen und Musik nicht mehr sauber wieder gegeben wird. Gerade im Bereich Home Entertainment, also Filme, Spiele und Smart TV ist der Sound aber eine wichtige Größe. Viele Nutzer behelfen sich, indem sie ihre Flat-TVs mit ihrer HiFi-Anlage verbinden. Das verursacht in erster Linie viel unnötiges Kabel und in bringt in zweiter Linie auch nur geringfügig besseren Sound. Denn viele Hi-Fi Anlagen kommen mit den Anforderungen von digitalem Fernsehen einfach nicht zurecht. Eine Soundbar ist hier oft die bessere Anlage. Das bestätigte auch die Zeitschrift Focus in ihrer Onlineausgabe. Verschiedene Soundbars wurden hinsichtlich Qualität und Tonlage getestet. Der folgende Link führt auf die Seite: http://www.focus.de/digital/multimedia/chip-tvtest-exklusiv/tid-25295/top-sound-fuer-jeden-fernseher-aktuelle-soundbars-im-vergleichstest_aid_725554.html

Wie genau unterscheiden sich die Kontrahenten?

Beim Anschluss einer Soundbar entfällt zunächst einmal der von vielen als störend und lästig empfundene Kabelsalat. Der Anschluss erfolgt in der Regel über ein HDMI oder ein Digitalkabel. Die Wege sind kurz, die Qualität ist groß, denn durch die digitale Übertragung sind weit bessere Soundwiedergaben möglich als bei gewöhnlichen Lautsprechern, die meist noch über ein analoges Kabel verbunden werden. Vor allem bei Musik wird ein fließender Übergang und eine absolut klare Wiedergabe erzeugt, die frei von allen Störgeräuschen ist. Das unterstützt auch Spiele sehr.
Soundbars bieten viele verschiedene Toneinstellungen. Entweder voreingestellt optimiert für Filme, Musik oder Games. Die Nutzer können aber auch manuell Bass und Verteilung einstellen, wie es bei den Raumverhältnissen am besten ist. Solche Einstellungen sind bei Hi-Fi Anlagen zwar auch möglich, aber nicht in solchem Umfang. Und alleinstehende Lautsprecher bringen überhaupt nichts von diesen Leistungen.
Bei der Wiedergabe von Surroundsound allerdings können Soundbars noch nicht auftrumpfen. Viele Hersteller versuchen etwa durch Signalprozessoren den widergegeben Ton in alle Richtungen zu zerstreuen und so den Eindruck von Surround zu vermitteln, aber die Wirkung ist bislang noch gering. Hier können ein paar gut platzierte Lautsprecher immer noch mehr leisten.

Bei einem klaren Vergleich siegt in vielen Bereich die Soundbar. Bessere Soundqualität, leichterer Anschluss und eine bessere Sounddynamik lassen die Lautsprecher oft weit hinter sich.

Quellen: