Was von der Technik überbleibt: so entsorgen Sie Druckerpatronen umweltfreundlich!

Die Entsorgung von leeren Druckerpatronen im Hausmüll belastet nicht nur die Umwelt, sondern ist auch eine Verschwendung von wertvollen Ressourcen. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, leere Patronen umweltgerecht und zum Teil sogar gegen Bares zu entsorgen. Hier ein kurzer Überblick über Alternativen zum Wegwerfen.

Kostenlose Entsorgung beim Hersteller

In Deutschland werden jedes Jahr Millionen von Druckerpatronen gekauft. Diese einfach in den Müll zu werfen würde also eine beachtliche Verschwendung an Rohstoffen darstellen, denn oftmals können Patronen neu befüllt oder zumindest einzelne Komponenten, beispielsweise das Gehäuse oder der Druckkopf, erneut verarbeitet werden. Zahlreiche Hersteller legen ihren Druckerpatronen daher Rückumschläge bei, die dem Verbraucher die kostenfreie Einsendung der leeren Patrone ermöglichen. Auch diverse Handelsketten für Elektrobedarf stellen für die Rücknahme verbrauchter Patronen Sammelbehälter auf und sorgen für eine fachgerechte Entsorgung. Denn auch dann, wenn die einzelnen Komponenten einer Patrone nicht weiter verwertet werden können, besteht oftmals die Möglichkeit, den verwendeten Kunststoff zu recyceln und wieder der Industrie zuzuführen.

Geld für leere Patronen?

Einige Händler haben sich auf den Ankauf leerer Tintenpatronen und Tonerkartuschen spezialisiert. Jedoch ist zu beachten, dass diese ausschließlich Originalpatronen und keine Patronen von Zweitherstellern kaufen. Diese Patronen sollten daher an den Hersteller zurück geschickt oder in einer Sammelbox entsorgt werden. Patronenankäufer kontrollieren und sortieren die eingehenden Patronen und verkaufen sie an Händler, welche sie wieder befüllen und günstig an den Endverbraucher verkaufen. Diese wieder befüllten Patronen sind daher nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den eigenen Geldbeutel. Ist die Wiederbefüllung nicht möglich, wird eine fachgerechte und umweltschonende Entsorgung sichergestellt. In der Regel ist der Versand an das ankaufende Unternehmen erst ab einer bestimmten Menge kostenlos: Es lohnt sich also durchaus, alte Patronen zu sammeln, um sie dann zu barem Geld zu machen.

Patronen entsorgen leicht gemacht

Leere Druckerpatronen fachgerecht und umweltschonend zu entsorgen ist kinderleicht: Patronenhersteller nehmen ihre Originalpatronen zum Zweck der Weiterverwertung zurück und auch Patronenhändler freuen sich über das Leergut, welches in einigen Fällen problemlos erneut befüllt und günstig verkauft werden kann. Auch die einzelnen Patronenkomponenten wie das Gehäuse oder der Druckkopf können oftmals für andere Patronen verwertet werden.

Quelle: http://www.hq-patronen.de/